Hegi Piper icon

Die neue Hegi-Piper (von Frank) Update vom 4.3.2021

 

 

 

 

 

Die neue Hegi Piper

----- Update vom 4.3.2021

Die neue Hegi-Piper war in der Luft. Konform zu allen Corona-Regeln und natürlich nach vorangehender Anmeldung wurde die Hegi-Piper eingeflogen.

Zum Video geht es hier:  https://www.youtube.com/watch?v=E1CmmWpH2hE

 

----- Der Beitrag vom 22.2.2021

Wie bereits im Mai 2020 hier berichtet, musste meine alte Hegi-Piper nach fast 38 Dienstjahren durch eine neue ersetzt werden.

Und nun: Ta-taaaaa!!! Der Bau ist endlich abgeschlossen und hat richtig, richtig Spaß gemacht. Schöne altmodische Holzbearbeitung, die ich trotz bereitstehender Maschinen gerne mit Laubsäge und Schleifpapier ausführte, weil es einfach Spaß macht.

Für diejenigen unter uns, die nur Bilder sehen wollen: Am Ende des Artikels ist ein Link zu Fotosammlung.

Hegi Piper 1 684

 Ein paar Probleme machte die etwas windschief geratene Kopie des Bauplans, wegen der diverse Teile (z.B. die Rumpfspanten) nachkonstruiert werden mussten. Aufgrund des verwendeten Elektro-Antriebs, von dem der Konstrukteur 1967 sicherlich noch nicht einmal zu träumen wagte, mussten außerdem ein paar Änderungen vorgenommen werden. 

Letztendlich hat aber alles gepasst, und das Ergebnis kann sich sehen lassen: 900 Gramm leichter als die -zig mal reparierte Vorversion (jetzt flugfertig 3400 Gramm), dazu ein Motor, der mehr Leistung bietet, als der alte 10er Super Tigre Verbrenner. Jetzt stehen rund 270 Watt pro Kilogramm zur Verfügung, damit werden auch F-Schlepps drin sein. Und endlich keine Ölrückstände mehr auf dem Flieger, herrlich! Die klassische Papierbespannung habe ich mir allerdings erspart; zu verlockend waren beim Onlinehändler die Oracoverfolie in cubgelb und der passende Sprühlack dazu.

 Hegi Piper 15 684

Wenn niemand zum Schleppen da ist, kann ich mit der Piper noch anderen Spaß aus alten Tagen erleben: das Modell hat selbstverständlich einen Abwurfschacht bekommen, eine Sache, die bei diesen „Großmodellen“ aus jener Zeit richtig beworben wurde! So sollten u.a. Flugblätter damit abgeworfen werden können. Was das für Blätter sein sollten bei einem füllbaren Raum von 10x10x8 cm weiß ich nicht. Vielleicht Visitenkarten?

Hier geht es zur vollen Fotostrecke! 

Nun bleibt zu hoffen, dass dieses Flugzeug auch den Geradeausflug beherrscht.

Bis demnächst auf dem Flugplatz, Frank

 

 

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.